Hilfe für unsere älteren Patienten

34 Umbauempfehlungen, die das Leben erleichtern

Außenbereich

Außenbereich

  • Rampeneinbau, einschl. Geländer am Hauseingang
  • Einbau automatischer Türöffner
  • Gegensprechanlage auf Augenhöhle
  • festkleben und ebenerdiges Versenken von Fußmatten
  • Anbringen eines zweiten Handlaufs im Treppenhaus

Flur

Flur

  • Im Flur Beseitigung von Türschwellen, auch beim Balkon
  • Verbreiterung von Türen zum sicheren bewegen mit einem Rollstuhl
  • Verlegen von Teppichen und Fußböden ohne Kanten
  • Verdeckung freiliegender Kabel
  • Verwendung antistatischer Bodenbeläge

Bad

Bad

  • Badumbau mit Toilettenerhöhung und bodengleicher Dusche
  • Installation von Steckdose auf Augenhöhle
  • Einbau mit dem Rollstuhl unterfahrbarer Waschtische
  • Installation höhenverstellbaren Duschköpfe
  • Einbau einer Sitzgelegenheit in der Dusche
  • Anbringen von Haltegriffen und Haltestangen

Küche

Küche

  • Einsatz absenkbarer Oberschränke
  • Vergrößerung von Arbeitsflächen
  • Einbau elektrischer Fensteröffnungen
  • Installationen eines Leuchtsystems, mit 500 Lux Beleuchtungsstärke
  • Einbau eines Herdes mit leicht abwischbarem Keramikkochfeld
  • Verlegen eines rauen Bodenbelages, um Rutschgefahr zu minimieren.
  • Einbau einer Herdschaltuhr, sodass sich der Herd nach einer Zeit automatisch abschalten

Wohnzimmer

Wohnzimmer

  • Verlegung von Teppichen und Fußboden ohne Kanten
  • Blendfreie Ausleuchtung von Treppen zum Obergeschoss
  • Sessel und Sofa dürfen nicht zu tief und zu weich sein

Treppen

Treppen

  • Anbau von Handläufen auf beiden Seiten, die nicht unterbrochen werden
  • Verlegung eines kontrastreiche Treppenbelages
  • Handläufe sollten ein Stück über das Treppenende hinaus ragen
  • Installation von Leuchtdioden über Antritten und Podesten
  • Materialwechsel an oberen und unteren Treppenenden

Garten

Garten

  • Bauebene Wege, max. 3% Längs- und 2% Quergefälle
  • Wahlgeeigneter Beläge, Asphalt, Beton, Kunststeinplatten, Natursteinplatten
  • Elektromotoren für Markisen, eventuell mit Sensoren, die sie automatisch einziehen

Weitere Informationen können, angefordert werden, von www.vpb.de, Barrierefreies Vorbauen,

oder von der Vermittlungsstelle der Bundesarbeitsgemeinschaft:

 

Wohnungsanpassung e.V

Müdenstr. 48

13187 Berlin

Telefonnummer 030 - 47 53 17 19

 

Skizzen und Checklisten zum barrierefreien Bauen hat der vpb in seiner Broschüre!